Bildung

Globales Lernen für alle: 
Unsere Bildungsarbeit trägt
dazu bei, globale Zusammen-
hänge und ferne Lebenswelten besser zu verstehen.

 

Die zentrale Frage lautet: Welche Rolle und Verantwortung haben wir in der Weltgesellschaft Unser Ausgangspunkt ist die Vision von einer gerechten, friedlichen Welt, in der natürliche Ressourcen geschont werden und nachhaltig gewirtschaftet wird. Kulturelle Selbstbestimmung, gewaltfreie Konfliktkultur und demokratische Partizipation gehören zu unseren ethischen Zielvorstellungen. Im  Globalen Klassenzimmer wollen wir die Teilnehmenden zu kreativen Ideen und Handlungsmöglichkeiten anregen.

 


Bildungsreferentin

Kompetent
und engagiert

Unsere Bildungsreferentin Mareike Scherer ist für die Planung, Koordination und Durchführung unserer Bildungsangebote des Globalen Lernens verantwortlich. 
Gerne steht sie auch als Ansprechpartnerin und Beraterin rund um Bildungsmaterialien, Literatur und Themen wie

Bildung für Nachhaltige Entwicklung/
Globales Lernen an Schulen, Fairer Handel, Menschenrechte, Diversity und weitere zur Verfügung. 
Die Arbeit der Bildungsreferentin wird durch Engagement Global gefördert. Kontakt


Globales Klassenzimmer

Lernort Globales Klassenzimmer

Unser Globales Klassenzimmer ist der Raum, in dem Auseinandersetzung mit Menschen aus anderen Kulturen, ein Kennenlernen ihrer Lebensbedingungen, Wirtschaftsweisen und  Wertvorstellungen stattfinden können. Die Stadt Schorndorf hat uns diesen Raum in der Albert-Schweitzer-Schule (Burgstraße) zur Verfügung gestellt. Zusammen mit

dem aus Ghana stammenden Schorndorfer Künstler Arnold Kumordzie haben Kinder der Schule das Klassenzimmer und die Außenwand künstlerisch gestaltet. Zu erkennen ist der Zugang zum Globalen Klassenzimmer an der bunten Riesenschlange auf der Außenmauer.

Angebote

Beratung, Planung und Begleitung von Workshops

Das Bildungsangebot richtet sich an alle Schularten, Lehrkräfte, Vereine, Betriebe, kirchliche Gruppen und an globalen Themen Interessierte. Wir gestalten nach gemeinsamer Planung Workshops im Rahmen des Bildungsplanes, Projekttage oder Lehrendenfortbildungen, Kindergeburtstage oder Weltladenerkundungen, die am

besten im globalen Klassenzimmer vorbereitet werden. Wir verleihen kostenlos Themen-Koffer, außerdem bieten wir Praktika im Weltladen an. Unsere und viele weitere Angebote zum globalen Lernen finden Sie im "BNE-Kompass", einer Online-Datenbank der Organisation "Bildung für nachhaltige Entwicklung".


Projekte des Globalen Lernens


In unseren Projekten des Globalen Lernens werden unterschiedliche Themen rund um globale Frage- und Problemstellungen unserer Zeit interaktiv, multiperspektivisch und zielgruppenorientiert erarbeitet. Über die spielerische Herangehensweise können die Teilnehmenden Bezüge zwischen dem eigenen Leben und einer globalisierten Welt herstellen sowie alternative Handlungsmöglichkeiten kennenlernen und entwickeln. Der Faire Handel bietet dabei interessante Ansätze, sodass sich Erkundungen des Weltladens und beispielhaft eingesetzte Produkte wie Faire Schokolade besonders gut anbieten.     

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere „Projekte des Globalen Lernens“ sowie das Formular zur Aufwandsentschädigung.

 

mehr

Fortbildungen für Lehrende im Remstal


Als außerschulischer Ansprechpartner möchte El Mundo den Schulen und Lehrenden im Remstal bei der pädagogischen Ausgestaltung und Umsetzung globaler Themen sowohl im Unterricht als auch fächerübergreifend unterstützen. Wir bieten Fortbildungen zu Globalem Lernen/Bildung für Nachhaltige Entwicklung und/oder zu den von uns angebotenen Projektthemen.

Globales Lernen setzt neben der methodischen Vielfalt einen Schwerpunkt auf die politischen und sozialen Auswirkungen unseres Handelns in einer globalisierten Welt. Damit fügt sich Globales Lernen weitestgehend in das Konzept Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ein. Beide Ansätze ermöglichen ein Konzept des kompetenz- und handlungsorientierten Lernens, um so eine nachhaltige Gestaltung des gemeinsamen Lebens zu fördern. Der Bildungsplan Baden-Württemberg schafft mit der Leitperspektive Bildung für nachhaltige Entwicklung einen neuen Rahmen für dieses Anliegen.

mehr

Unsere Themenkoffer


Koffer zu den folgenden Themen können im Weltladen kostenlos ausgeliehen werden: Afrika, Bananen, Biodiversität, Fußball, Gewürze, Handy, Kaffee, Kakao, Apfel trifft Mango, Textil/Bekleidung, Tropenwälder/Holz, Wasser. 
Die Koffer enthalten vielfältige Literatur, interaktive Bildungsmodule, Anschauungsmaterialien, Filme etc. Eine detaillierte Beschreibung der Koffer finden Sie hier.
Die Koffer können werden vorab beim Weltladen reserviert und können dann kostenlos für max. zwei Wochen entliehen werden.

mehr

Mitmachen


Interesse an entwicklungspolitischen und bildungsorientierten Fragen? Freude am Lernen mit anderen Menschen? Interessierte Menschen können sich bei uns einbringen - sowohl ehrenamtlich als auch im Rahmen eines Praktikums (auch kombinierbar mit einem Ladenpraktikum). Es geht darum Globales Lernen, BNE und entwicklungspolitische Themen rund um den Fairen Handel und soziale Gerechtigkeit kennenzulernen. Schon vorhandene Erfahrungen können miteinander geteilt, hinterfragt und weiterentwickelt werden. Wir bieten die Möglichkeit an regelmäßigen Treffen der Bildungsgruppe teilzunehmen und sich in die Aktivitäten der Gruppe einzubringen. Es gibt auch die Möglichkeit an Fortbildungen zur Multiplikator/in des Globalen Lernens teilzunehmen. Kontakt

mehr

Aktionen

Highlights der Bildungsarbeit

 

Die Bildungsgruppe bringt entwicklungspolitische Themen in lokale Veranstaltungsreihen ein. Im Rahmen der Vielfaltwochen 2012: Außen- und Innengestaltung des globalen Klassenzimmers – Im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft der Frauen mit Schulen ein Mädchen-Fußball-Turnier nach Fair-Play-Regeln sowie die Ausstellung „Im Fadenkreuz“ zu 

Billigproduktion in der Textilindustrie mit Rahmenprogramm. Schorndorf ist Fairtrade-Stadt: Angebote zum Thema Siegel, Logos und Marken im fairen Handel. Ausblick: Ab 01.03.2015: die Ausstellung „Geschichten der Schuldenkrise“ in der Volkshochschule. Interessierte Lehrkräfte können Führungen mit uns vereinbaren.


EL MUNDO unterstützt die Handy Aktion


Die Handy-Aktion: Wir sammeln alte Handys in der Sammelbox.

 

Warum?
Der Abbau von Gold, Kobalt und Coltan führt zu Kriegen in den Ländern des Südens wie der Republik Kongo. Menschenrechtsverletzungen, Gewalt, Armut Kinderarbeit sind dort an der Tagesordnung. Andererseits werden bei uns Handys im Schnitt nur 18 Monate benutzt. Viele Handys liegen abgelegt in Schubladen. Die enthaltenen Rohstoffe sollten in den Kreislauf zurückgeführt werden.

 

Was passiert mit den gesammelten Handys?

Alle gesammelten Handys werden über das Handysammelcenter der Telekom Deutschland, das die Firma Teqcycle betreibt, an das Telekom Recycling Center gesandt. Dort wird jedes Gerät elektronisch erfasst und in einer Datenbank bewertet, ob es sich dem Recycling oder einer Weiternutzung zuführen lässt. Aus der öffentlichen Sammlung sind meist weniger als 10 Prozent der gesammelten Geräte voll funktionsfähig und eignen sich zur weiteren Verwendung. Die restlichen rund 90 Prozent der gesammelten Handys werden bei dem zertifizierten Recyclingunternehmen Elektrocycling in Deutschland recycelt.

 

Weitere Informationen über den Recyclingprozess bei der Deutschen Umwelthilfe.

mehr

Das Globale Klassenzimmer entsteht


Im Rahmen der Vielfaltwochen in Schorndorf (2012) haben Schüler mit dem afrikanischen Künstler Arnold Kumordzie die Mauer vor dem Globalen Klassenzimmer und den Innenraum gestaltet. Für die Vorarbeiten an der Mauer konnten die Schorndorfer Firma Geiger und die Firma Leibrandt gewonnen werden, deren Lehrlinge zusammen mit den Schülern die Mauer vorbereiteten. 

 

mehr

Fußballweltmeisterschaft der Frauen 2012


Zusammen mit der Sportlehrerin Silke Olbrich organisierte die Bildungsgruppe einen Fußballwettbewerb für Mädchen der Klassen 5 und 6 aller Schorndorfer Schulen. Gespielt wurde in einem Court vor der Albert-Schweitzer-Schule nach Spielregeln von Fair Play. In den Pausen gab es Aktivitäten rund um den Fußball.

 

mehr

Ausstellung „Im Fadenkreuz der Bekleidungsindustrie“


Für die Vernissage organisierte die Bildungsgruppe und die Leiterin der Modeabteilung des Weltladens eine Modenschau mit fair gehandelter Mode aus dem Weltladen Schorndorf. Die Schülerinnen, ein Schüler und ein Mitarbeiter zeigten, dass faire Mode schick und elegant ist. Bei der Finissage trugen die Schülerinnen den Schorndorfer Jeansdialog vor, der in der Bildungsgruppe entstanden ist.

mehr