Aktuell

2018:
Faire Woche, 
Remstal Gartenschau,
Faire Schokolade

Klimagerechtigkeit – eines der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung – steht im Mittelpunkt der Fairen Woche. Der Klimawandel bedroht die Landwirtschaft im Süden und im Norden. Überschwemmungen und Dürre bringen auch soziale Probleme mit sich und führen zunehmend zu Verarmung. Der Faire Handel fördert wertvolle Maßnahmen zum Klimaschutz. Informieren Sie sich bei uns.

Im Oktober startet unsere Veranstaltungsreihe zum Thema Postkolonialismus

Die Remstal Gartenschau steht vor der Tür. Ab September 2018 gibt es die faire Gartenschau-Schokolade der vier Weltläden an der Rems zu kaufen.

Faire Woche 2018


Von den ökonomischen Folgen des Klimawandels sind leider die betroffen, die am wenigsten dazu beigetragen haben. Für viele ProduzentInnen im Globalen Süden geht es um das Überleben. Klimagerechtigkeit heißt, dass Länder mit einem großen ökologischen Fußabdruck Verantwortung übernehmen. Wir wollen den Fairen Handel stärken – machen Sie mit. Link

mehr

Veranstaltungsreihe zu Postkolonialismus: 2.10. bis 29.10.2018


Ungleiche Verhältnisse zwischen ehemaligen Kolonisatoren und Kolonien prägen bis heute unser Leben. Im Alltag findet bisher noch selten eine Auseinandersetzung mit Postkolonialismus statt, das heißt mit bestehenden Abhängigkeiten. Ungleicher Handel, abgeschottete Grenzen, Raubgut in Museen hängen eng mit der kolonialen Vergangenheit zusammen.

Was kann dekoloniales Handeln heute bedeuten? Die Veranstaltungsreihe will dazu einen Beitrag leisten, gemeinsam wollen wir dieses Thema öffentlich machen. Programm – Artikel

mehr

Faire Zotter-Schokolade zur Remstal Gartenschau


Unter dem Motto "Die Rems fairbindet" bieten die 4 Weltläden an der Rems – Schwäbisch Gmünd, Schorndorf, Waiblingen und Fellbach – eine faire Schokolade an ,die von der Schorndorfer Künstlerin Renate Busse gestaltet wurde.

mehr